Apple iOS: So spart ihr mobiles Datenvolumen mit dem iPhone

Datenverbrauch verringern

von Ana Zapatellini
Teilen

Leider ist das mobile Datenvolumen auf iPhone oder iPad häufig viel zu schnell verbraucht und das Surfen macht bei stark reduzierter Datenrate keinen Spaß mehr. Wir zeigen euch einige Möglichkeiten auf, mit denen ihr unter iOS ganz gezielt euen mobilen Datenverbrauch schont und so länger schneller surft.

Diese Anleitung bezieht sich auf das Problem Wie nutze ich die iOS-Basisfunktionen?. Wir haben 29 weitere Anleitungen hierzu.

Um den Schritten in der Anleitung folgen zu können, benötigst du ein Apple iOS-Smartphone oder -Tablet. Die aktuelle Version von "Apple iOS" findest du in unserem Download-Archiv.


"Ihr mobiles Datenvolumen ist aufgebraucht". So oder ähnlich lautet es in ernüchternden Mitteilungen des Mobilfunkproviders, wenn das Kontingent für mobiles Surfen oder Chatten vor Ablauf der Monatsfrist wieder einmal viel zu schnell zur Neige gegangen ist. Doch es gibt Abhilfe.

In den folgenden Zeilen zeigen wir euch Schritt für Schritt, welche Möglichkeiten auf dem iPhone, iPad oder auch iPod touch zur Verfügung stehen, um dem rasanten Datenverbrauch ein Stück weit entgegenzuwirken.

Inhaltsverzeichnis

  1. Mobilen Datenverbrauch überwachen für Apps deaktivieren
  2. Hintergrundaktualisierung überwachen und deaktivieren
  3. E-Mails manuell oder über festgelegte Intervalle abrufen
  4. Mitteilungen personalisieren
  5. Mobile Daten deaktivieren

Neben einem zu geringen Datenvolumen ist auch immer wieder das Thema Akkulaufzeit ein Dorn im Auge vieler Smartphone-Nutzern. Praktische Tipps und Tricks für ein ausdauernderes iPhone findet ihr in einem gesonderten Ratgeber.

Mobilen Datenverbrauch überwachen für Apps deaktivieren

Für jede auf dem iPhone oder iPad oder iPhone installierte App könnt ihr festlegen, ob diese auf euren mobilen Datentransfer zurückgreifen dürfen. Geht hierfür wie folgt vor:

Öffnet die Einstellungen auf eurem iOS-Gerät [] und wechselt dann in das Menü "Mobiles Netz" [].

In der aufgeführten Liste seht ihr nun alle Apps, die mobile Daten verbraucht haben, sortiert nach Datenmenge. Über die jeweiligen Schieberegler könnt ihr nun den Zugang auf euer mobiles Datenvolumen für einzelne Apps gänzlich kappen [].

Beachtet, dass die Apps anschließend nur noch via WLAN auf das Internet zugreifen können. Ihr solltet demnach genau überlegen, ob ihr auf den mobilen Internetzugang verzichten könnt.

Hintergrundaktualisierung überwachen und deaktivieren

Weiterhin könnt ihr definieren, ob einzelne Apps über das mobile Datennetz synchronisieren dürfen oder nur dann Daten laden, wenn ihr die App im Vordergrund geöffnet habt.

Öffnet für die Konfiguration der Hintergrundaktualisierung die Einstellungen [] und wechselt dann in das Menü "Allgemein" [].

Scrollt jetzt zum Menüpunkt "Hintergrundaktualisierung" und tippt auf diesen []. Über den Hauptschieberegler könnt ihr das Ganze gänzlich unterbinden. Für einzelne Apps findet ihr darunter jeweils zugewiesene Regler, über die ihr die Hintergrundaktualisierung (de)aktivieren könnt [].

Überlegt euch genau, für welche Auswahl ihr euch hier entscheidet, da bei deaktivierter Hintergrundaktualisierung nur Synchronisationen stattfinden, wenn die App geöffnet ist. Das gilt auch für Benachrichtigungen.

E-Mails manuell oder über festgelegte Intervalle abrufen

So praktisch Push-Benachrichtigungen auch sein mögen - wem es reicht, E-Mails oder andere mit der iCloud verknüpften App-Infos manuell oder via festgelegtem Intervall abzurufen, spart nicht nur Akku, sondern auch jede Menge mobiles Datenvolumen.

Um die Push-Benachrichtigungen für Mail, Kalender oder Notizen zu deaktivieren, öffnet zunächst die Einstellungen und tippt dann auf "Passwörter & Accounts" []. Ganz unten in der Liste findet ihr "Datenabgleich". []

Deaktiviert nun den Push-Abruf [] und legt anschließend fest, wie oft Daten wie E-Mails abgerufen werden sollen. []

Mitteilungen personalisieren

Auch Mitteilungen weiterer Apps verbrauchen unter Umständen Datenvolumen, ohne dass ihr davon etwas habt. Daher solltet ihr selber entscheiden, von welcher App ihr automatisch Benachrichtigungen erhalten möchtet und gegebenenfalls App-Mitteilungen deaktivieren.

Um Mitteilungen einzelner Apps zu deaktivieren, öffnet ihr erneut die Einstellungen [] und wechselt dann in den Abschnitt "Mitteilungen" [].

Öffnet nun eine oder mehrere Apps nacheinander durch Antippen [] und legt den Schieberegler bei "Mitteilungen erlauben auf Grau" [].

Mobile Daten deaktivieren

[] Öffnet zuerst die Einstellungen und tippt in diesen auf den Punkt "Mobile Daten".

[, ] Tippt auf den Schalter um den mobilen Datenverkehr zu deaktivieren. Möchtet ihr die Funktion wieder aktivieren, genügt ein erneuter Klick auf entsprechenden Schalter.

Solltet ihr trotz dieser Tipps wiederholt an die Datenobergrenze stoßen, seht euch am besten in unserer Tarifübersicht nach Internetangeboten mit mehr Volumen um!

Das musst du noch wissen!

8
Bewertung

Hat dir die Anleitung geholfen oder war diese zu verwirrend? Gib uns eine Rückmeldung, indem du eine Note zwischen eins und zehn vergibst.

Die Wertung für die Anleitung liegt aktuell bei 8 von 10 möglichen Punkten bei 46 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Computer, Internet, Anleitungen, Download, Apple iPhone, Apple, Apple iPad, Smartphone, Tablet-PC, Anleitung, Apple iTunes, Apple Mac und Mediaplayer versehen.

Sonderangebot für netzwelt-Leser:Spare 70% auf Driver Booster PRO! Optimiere deine PC-Leistung mit den aktuellsten Treibern!
zur
Startseite

zur
Startseite