NINA: So richtet ihr die Warn-App des Bundesamtes optimal ein

Warnungen vor Gefahren und Notfällen

Marinus Martin - Profilbild
von Marinus Martin
Teilen

Die App NINA vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe soll euch zuverlässig bei akuten Gefahren und Notfällen warnen. Wir erklären euch in dieser Anleitung Schritt für Schritt, wie ihr die App auf eurem Smartphone und Tablet optimal einrichtet und konfiguriert.

Diese Anleitung bezieht sich auf das Problem Wie informiere ich mich per Smartphone über Bedrohungslagen und Notfälle?. Wir haben eine weitere Anleitung hierzu.

Um den Schritten in der Anleitung folgen zu können, benötigst du "NINA" auf deinem PC, Smartphone oder Tablet.


Mit NINA hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe eine offizielle Warn-App ins Leben gerufen, die euch akustisch und visuell auf besondere Gefahrensituationen hinweist. Ihr erhaltet Wetterwarnmeldungen vom Deutschen Wetterdienst, Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes mit Handlungsempfehlungen, Hochwasserinformationen und eine Reihe allgemeiner Notfalltipps.

In diesem Nachschlagewerk erhaltet ihr viele wertvolle Ratschläge, unter anderem wie ihr euch in Gefahrensituationen oder bei Notfällen richtig verhaltet. Auch Tipps zu Hochwasser, Unwetter, Stromausfällen oder Feuer sowie Checklisten für Notvorräte und Co. sind direkt in der App abrufbar.

In der nachfolgenden Anleitung zeigen wir euch, wie ihr NINA auf eurem Smartphone oder dem Tablet einrichtet und konfiguriert. Wenn ihr kein Smartphone oder Tablet besitzt oder die App darauf nicht installieren möchtet, so könnt ihr euch auch auf der Webseite des Bundes über die aktuelle Gefahrenlage informieren.

Einen neuen Standort hinzufügen

Ladet euch zunächst die App NINA für euer Android- oder iOS-Gerät herunter und installiert diese auf dem Smartphone oder Tablet.

[] Nach dem Start Von NINA könnt ihr über das Plussymbol oben rechts im Bildschirm einen neuen Standort hinzufügen. Nun könnt ihr direkt in der Übersicht standortbezogene Warnungen einsehen.

[] Gebt einfach einen Ort in das Suchfeld ein und tippt anschließend auf den entsprechenden Treffer. Nun müsst ihr das Hinzufügen des Ortes noch mit einem Tipp auf "JA" bestätigen. []

Kartenansichten nutzen

Unabhängig von definierten Standorten könnt ihr euch auch via Kartenansicht einen Überblick zur aktuellen Bedrohungslage verschaffen.

Mit einem Klick auf das gestrichelte Symbol öffnet ihr das seitliche Menü. Tippt hier auf "Kartenansicht". []

Nun könnt ihr euch frei auf der Karten via Wischgesten und Pinch-to-Zoom bewegen. Über das Symbol in der rechten unteren Ecke, könnt ihr die angezeigten Bedrohungen filtern. []

Notfalltipps einsehen

Neben den Warnungen hält NINA auch ein Nachschlagewerk für Verhaltensregeln und Notfallsituationen bereit.

Um die Notfalltipps einzusehen, ruft ihr erneut das Seitenmenü auf und tippt dann auf Notfalltipps. [] Im geöffneten Archiv könnt ihr euch nun frei bewegen und zu zahlreichen Themen Informationen abrufen. [, ]

Pushbenachrichtigungen für aktuellen Standort aktivieren

Optional könnt ihr euch von NINA basierend auf eurem aktuellen Standort warnen lassen. Hierfür müsst ihr folgende Einstellungen vornehmen.

Öffnet zunächst erneut das seitliche Menü und tippt dann auf "Einstellungen". [] Aktiviert nun die Option "Pushbenachrichtigung für den aktuellen Standort". []

Unter Umständen bekommt ihr am unteren Rand eine Warnmeldung, [] dass ihr den Zugriff auf euren Standort zunächst erlauben müsst. Auf dem iPhone navigiert ihr hierfür über folgenden Pfad: "Einstellungen" > "Datenschutz" > "Ortungsdienste". [, ]

Aktiviert zunächst die Ortungsdienste über den Schieberegler [] und tippt anschließend auf den NINA-Eintrag und dann auf "Immer". []

Benachrichtigungen konfigurieren

In den Einstellungen könnt ihr des Weiteren für die unterschiedlichen Bedrohungstypen die entsprechenden Benachrichtigungen spezifizieren.

Tippt hierfür in den Einstellungen etwa auf "Bevölkerungsschutz-Warnungen". [] Im Menü könnt ihr hier Pushbenachrichtigungen aktivieren. Darunter definiert ihr die Warnstufe, ab der ihr eine Benachrichtigung erhaltet. []

Weiter unten im Menü könnt ihr zudem den entsprechenden Warnton einer Benachrichtigung vergeben.

Das musst du noch wissen!

7
Bewertung

Hat dir die Anleitung geholfen oder war diese zu verwirrend? Gib uns eine Rückmeldung, indem du eine Note zwischen eins und zehn vergibst.

Die Wertung für die Anleitung liegt aktuell bei 7 von 10 möglichen Punkten bei 38 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Internet, Anleitungen, Download, Apple iPhone, Android, Smartphone, Anleitung und Apple iOS versehen.

Sonderangebot für netzwelt-Leser:Spare 70% auf Driver Booster PRO! Optimiere deine PC-Leistung mit den aktuellsten Treibern!
zur
Startseite

zur
Startseite