Apple iOS: So richtet ihr eine Kindersicherung auf dem iPhone und iPad ein

Einschränkungen verwalten

Marinus Martin - Profilbild
von Marinus Martin
Teilen

Wer sein iPhone oder iPad in Kinderhände gibt, riskiert damit auch den Abruf jugendgefährdender Inhalte. Um das zu verhindern, könnt ihr auf eurem Gerät mit iOS 12 Einschränkungen einrichten. In unserem Tutorial zeigen wir euch, wie ihr diese Kindersicherung aktivieren und personalisieren könnt.

Diese Anleitung bezieht sich auf das Problem Wie kann ich eine Kindersicherung einrichten und jugendgefährdende Inhalte blockieren?. Wir haben 2 weitere Anleitungen hierzu.

Um den Schritten in der Anleitung folgen zu können, benötigst du ein Apple iOS-Smartphone oder -Tablet. Die aktuelle Version von "Apple iOS" findest du in unserem Download-Archiv.


Das Betriebssystem iOS für iPhone, iPad und iPod bietet von Haus aus ein Sicherheits-Tool, mit dem ihr diverse Einschränkungen definieren könnt. Hierüber unterbindet ihr beispielsweise den Zugriff auf jugendgefährdende und anstößige Inhalte auf Webseiten oder innerhalb von Apps. Ihr könnt zudem gezielt In-App-Käufe verbieten oder eine Zwangspause vom Handy anordnen. Mit iOS 12 wurde die Kindersicherung noch einmal grundlegend überarbeitet und erweitert.

In diesem Tutorial zeigen wir euch, wie ihr zielgerichtet Einschränkungen auf eurem iPhone oder iPad aktiviert und personalisiert. Darüber hinaus könnt ihr den Zugriff auf diverse Funktionen oder Apps optional gänzlich deaktivieren.

Inhaltsverzeichnis

  1. Handynutzung allgemein einschränken
  2. App-Limits festlegen
  3. Bestimmte Apps von Einschränkungen ausschließen
  4. Datenschutz und Änderungsoptionen definieren
  5. In-App-Käufe abschalten
  6. Altersfreigaben und anstößige Inhalte filtern

Handynutzung allgemein einschränken

Ihr wollt nicht, dass euer Kind spät abends noch das Handy oder Tablet nutzt? Mit der Option "Auszeit" könnt ihr die Nutzung einschränken, indem ihr ein Zeitfenster definiert, in welchem lediglich erlaubte Apps wie "Telefon" oder "Nachrichten" funktionieren.

Auszeit konfigurieren

Wechselt zunächst in die Einstellungen und navigiert zu "Bildschirmzeit". []

Tippt nun auf "Auszeit" [] - hier könnt ihr die Funktion nun aktivieren und ein Zeitfenster definieren. []

App-Limits festlegen

Mit iOS 12 gibt es nun auch die Möglichkeit, die Nutzungszeit für Apps einzuschränken. Ihr könnt dabei verschiedene Kategorien wie "Spiele", "Soziale Netzwerke" oder "Bildung" wählen sowie die Nutzung im Allgemeinen einschränken.

Nutzungsdauer einschränken

Wechselt in die Einstellungen und anschließend in die Kategorie "Bildschirmzeit". []

Wählt "App-Limits" [] und anschließend "Hinzufügen". []

Nun könnt ihr festlegen, ob die Nutzungseinschränkung für alle Apps gelten soll oder aber nur für bestimmte Kategorien wie "Spiele" oder "Soziale Netzwerke". Setzt entsprechend einen Haken und tippt auf "Hinzufügen". []

Ihr habt nun die Möglichkeit, die Nutzungsdauer festzulegen. [] Zudem könnt ihr hier das Limit oder die App-Kategorien jederzeit ändern oder löschen.

Bestimmte Apps von Einschränkungen ausschließen

Bestimmte Anwendungen könnt ihr immer erlauben, auch wenn die Nutzungsdauer abgelaufen ist. Hier könnt ihr jede App auswählen, beispielsweise "Apple Karten" oder "Nachrichten".

So geht's

Öffnet die Einstellungen und tippt auf "Bildschirmzeit". [] Navigiert dann zu "Immer erlauben...". []

Nun seht ihr oben die Anwendungen, die immer genutzt werden können. Bis auf die Telefonfunktion könnt ihr vorhandene Apps über das rote Minuszeichen davor entfernen. Weiter unten auf der Seite findet ihr alle installierten Programme und könnt diese über das grüne Plus-Symbol der oberen Liste hinzufügen. []

Datenschutz und Änderungsoptionen definieren

In der Kategorie "Beschränkungen" könnt ihr viele weitere Dinge konfigurieren. In der Kategorie "Datenschutz" könnt ihr etwa die Ortungsfunktion oder den Zugriff auf das Mikrofon abschalten. Zudem könnt ihr festlegen, ob eure Sprösslinge den Sperrcode oder Accountinformationen ändern dürfen.

So klappt's

Wechselt in die Einstellungen auf eurem Gerät und wählt "Bildschirmzeit" aus. [] Öffnet anschließend "Beschränkungen". [] Nun müsst ihr zunächst die Beschränkungen aktivieren. []

Auf dieser Seite findet ihr bereits viele Einstellungsoptionen. Unter Datenschutz könnt ihr beispielsweise die Ortungsfunktion, den Zugriff auf das Mikrofon oder auch Fotos verbieten. []. Etwas weiter unten legt ihr etwa eine maximale Lautstärke fest oder entscheidet, ob ihr Änderungen am Code oder Account zulassen möchtet. []

In-App-Käufe abschalten

Ihr möchtet nicht, dass euer Nachwuchs die Möglichkeit hat, In-App-Käufe beispielsweise in Spielen zu tätigen. Dann schaltet diese einfach ab. Genauso könnt ihr festlegen, ob überhaupt Apps installiert oder gelöscht werden dürfen.

In-App-Käufe verbieten

Wählt unter "Beschränkungen" den Punkt "Käufe im iTunes & App Store" aus. [] Hier könnt ihr nun festlegen, ob ihr In-App-Käufe sowie das Löschen oder Installieren von Apps erlauben möchtet. []

Zugriff auf Systemanwendungen unterbinden

Öffnet in den Beschränkungen "Erlaubte Apps" [] und bestimmt über den Schieberegler rechts neben den Anwendungen, welche Programme ihr erlaubt und welche nicht. []

Altersfreigaben und anstößige Inhalte filtern

Die Inhaltsbeschränkungen unter iOS sind mächtig. Hier könnt ihr Altersfreigaben festlegen, anstößige Inhalte filtern und vieles mehr.

Inhaltsbeschränkungen festlegen

Wechselt in den "Beschränkungen" zu "Inhaltsbeschränkungen". [] Hier habt ihr jede Menge Einstellungsoptionen und könnt etwa Altersfreigaben für Musik, Podcasts oder Filme definieren [] oder auch Webinhalt einschränken. []

Das musst du noch wissen!

8
Bewertung

Hat dir die Anleitung geholfen oder war diese zu verwirrend? Gib uns eine Rückmeldung, indem du eine Note zwischen eins und zehn vergibst.

Die Wertung für die Anleitung liegt aktuell bei 8 von 10 möglichen Punkten bei 66 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Internet, Anleitungen, Download, Apple iPhone, Apple, Apple iPad, Smartphone, Tablet-PC, Anleitung, Kindersicherung, Apple iOS und Sicherheit versehen.

Sonderangebot für netzwelt-Leser:Spare 70% auf Driver Booster PRO! Optimiere deine PC-Leistung mit den aktuellsten Treibern!
zur
Startseite

zur
Startseite