Google Maps: Standortverlauf wird trotz Deaktivierung gespeichert

Standorterfassung im Hintergrund

von Markus Kasanmascheff
Teilen

Wer die Speicherung seiner Positionsdaten auf Google-Servern komplett unterbinden möchte, hat nach neuesten Erkenntnissen dazu aktuell keine Möglichkeit. Auch bei deaktiviertem Standortverlauf speichert Google regelmäßig den Aufenthaltsort. Allerdings könnt ihr die Speicherung über einen Umweg deaktivieren.

Im Standortverlauf von Google seht ihr eure Bewegungsmuster der letzten Zeit.
Im Standortverlauf von Google seht ihr eure Bewegungsmuster der letzten Zeit. (Quelle: netzwelt)

Mit einem Marktanteil von inzwischen über 85 Prozent dominiert Google die Betriebssystem-Charts aktueller Smartphones und erhält durch die auf den Telefonen vorinstallierten Google-Apps und Dienste Zugriff auf wichtige Nutzerdaten. Über den Standortverlauf erfasst Google etwa durchgehend den Aufenthaltsort seiner Nutzer für Google Maps. Wie Forscher jetzt herausgefunden haben, geschieht dies auch, wenn man die Funktion manuell deaktiviert.

So löscht ihr euren Standortverlauf bei Google Maps
So löscht ihr euren Standortverlauf bei Google Maps Anleitung Timelime verwalten Google Maps liefert in seinem Kartendienst Live-Daten zu Besucherzahlen in Geschäften. Hierfür sammelt das Unternehmen Bewegungsdaten über die mobilen Apps. Wir zeigen euch, wie ihr das unterbinden könnt. Mehr erfahren

Wie eine Untersuchung im Auftrag der Nachrichtenagentur AP ergeben hat, speichert Google auch ohne eingeschalteten Standortverlauf den Aufenthaltsort des Nutzers regelmäßig auf den eigenen Servern. Dies geschieht zwar nicht durchgängig, aber in größeren Abständen bei der Verwendung anderer Google-Dienste. AP kritisiert allerdings die mangelnde Transparenz zu dem Thema, da die Abschaltfunktion des Standortverlaufs ein anderes Verhalten suggeriere.

Standorterfassung über Apps und Websuchen

Google erfasse etwa bei Web-Suchen, für die Anzeige der Wettervorhersage und bei anderen Diensten und Apps den Nutzerstandort genau, um möglichst relevante Ergebnisse zu liefern. Die dabei anfallenden Positionsdaten werden von Google ebenfalls im Standortverlauf gespeichert. Zwar können diese Daten von den Nutzern auf einer entsprechenden Übersichtsseite eingesehen und gelöscht werden, die meisten Nutzer dürften aber von dieser Funktion kaum Gebrauch machen.

Google Maps zum Download Download  | 1.562 Downloads | 21.02.2018 Wenn ihr auf der Suche nach dem nächsten Restaurant seid oder euch in den Urlaub navigieren lassen möchtet, probiert Googles kostenlose Karten-App ″Maps″ einmal aus. Mit dem Online- und ... Jetzt herunterladen!
Google Maps zum Download Download

Erfassung von Positionsdaten komplett unterbinden

Wenn ihr die Standorterfassung durch Google komplett deaktivieren wollt, müsst ihr auf der Seite für die Aktivitätseinstellungen unter "myaccount.google.com/activitycontrols" neben der Funktion "Standortverlauf" auch die "Web- und App-Aktivitäten" deaktivieren.

Leider verliert ihr damit aber auch einige App-Funktionen und die Suchergebnisse sind gleichzeitig weniger genau auf euch zugeschnitten. Warum Google die Standorterfassung nicht komplett von den anderen App-Features trennt, wollte der Konzern auf Nachfrage von AP nicht erklären.

Die besten Apps für Autofahrer

12 Einträge

Mit diesen Apps findet ihr nicht nur schneller ans Ziel, sondern spart auch beim Tanken oder umgeht Radarfallen.

Apps im Überblick
Bei neuen Artikeln zu Google Maps benachrichtigen? Nein, Danke

Das könnte dich auch interessieren

Informationen zum Artikel

Dieser Artikel wurde mit den Schlagworten Google, Google Maps, GPS und Sicherheit versehen.

Links zum Artikel

zur
Startseite

zur
Startseite