Huawei Mate 20 vs. Mate 20 Lite vs. Mate 20 Pro: Modelle im Vergleich

So werden sich die Handys wohl unterscheiden

Jan Kluczniok - Profilbild
von Jan Kluczniok
Teilen
Mate 20 vs. Mate 20 Lite vs. Mate 20 Pro

Im Oktober 2018 wird Huawei mit dem Mate 20 und dem Mate 20 Pro zwei neue Top-Smartphones in den Handel bringen. Bereits erhältlich ist das Mate 20 Lite. Netzwelt verrät euch, wie sich die drei Handys wohl unterscheiden werden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Display
  3. 3D-Gesichtserkennung oder Display mit integriertem Fingerabdrucksensor?
  4. Kamera
  5. Performance, Speicher und Akku
  6. Software
  7. Technische Daten

Am 16. Oktober ist es soweit! Dann wird Huawei auf einem Event in London das Mate 20 und das Mate 20 Pro enthüllen. Dies hat der chinesische Hersteller auf der IFA bestätigt. Bereits im Handel erhältlich ist der Ableger Mate 20 Lite. Wie unterscheiden sich die drei Handys? Netzwelt wagt auf Basis unseres Test des Mate 20 Lite sowie der im Netz bereits kursierenden Gerüchte zum Mate 20 (Pro) einen ersten Vergleich.

Design und Verarbeitung

Das Mate 20 verhält sich den im Netz kursierenden Bildern zufolge zum Pro-Modell ähnlich wie das Mate 10 zum Mate 10 Pro. Huawei setzt bei der Basisvariante voraussichtlich auf ein konservativeres Design. Während das Mate 20 Pro ähnlich wie das Galaxy S9 ein Edge-Display mit abgerundeten Bildschirmkanten bietet, ist der Bildschirm des Mate 20 flach.

Huawei Mate 20-Serie in Bildern

71 Bilder
Zur Galerie

Diese Designsprache spiegelt sich insgesamt im Gehäuse wider. Das Mate 20 wirkt auf den Bildern deutlich kantiger als das Pro-Modell. Ein weiterer Unterschied: Das Pro-Modell wird eine breite Einkerbung im Display aufweisen, die an das iPhone X erinnert. Beim Mate 20 soll diese eher klein ausfallen und die Form eines Regentropfens annehmen. Damit würde das Modell dem Essential Phone ähneln.

Das Mate 20 Lite ist in dieser Hinsicht ein Mix aus beiden Smartphones. Huawei setzt hier auf ein traditionelles Design mit flachen Bildschirmkanten. Dafür fällt die Einkerbung ähnlich breit wie beim Mate 20 Pro aus. Der Grund: Huawei bringt beim Lite-Modell hier zwei Frontkameras unter.

Alle drei Smartphones bestehen aus einem Metallrahmen und einer Glasrückseite. Eine IP-Zertifizierung weist das Lite-Modell nicht auf. Das Mate 20 soll dagegen einen Spritzwasserschutz (IP53) bieten, während das Mate 20 Pro gemäß IP67 auch zeitweise untergetaucht werden kann. Verzichten müsst ihr beim Pro-Modell dafür auf eine klassische Kopfhörerbuchse. Einen Klinkenanschluss bieten nur das Mate 20 und das Lite-Modell.

Display

Anders als bei der Vorgänger-Generation setzt Huawei aber offenbar bei allen Geräten auf ein Display mit einem vom Standard 16:9 abweichendes Seitenverhältnis. Voraussichtlich wird der chinesische Hersteller beim Mate 20 (Pro) wie bei seiner P20-Serie Bildschirme mit einem Seitenverhältnis von 19:9 verwenden. Denkbar ist auch ein Wechsel auf das 19:5,9-Format, dieses Seitenverhältnis weist der Screen des Mate 20 Lite auf.

Deutliche Unterschiede gibt es bei den verwendeten Panels. Das Mate 20 Pro soll einem im Netz kursierenden User-Agent-Profil zufolge ein QHD-Display bieten. Solch einen Bildschirm setzte Huawei bislang nur in der zusammen mit Porsche Design gefertigten Sonderedition seiner Mate-Modelle ein. Voraussichtlich verwendet der chinesische Hersteller hier zudem ein OLED-Panel. Beim Mate 20 Lite und wohl auch beim Mate 20 kommt dagegen wohl ein LCD mit Full HD+-Auflösung zum Einsatz. So ist Huawei zumindest bei seinen P20-Modellen verfahren.

Neben Auflösung und verwendeter Bildschirmtechnologie weichen auch die Bildschirmgrößen voneinander ab. Das Mate 20 Lite bietet ein 6,3-Zoll-Display, ähnlich groß soll Gerüchten zufolge auch das Mate 20 Pro sein. Das Mate 20 soll dagegen über ein 6,5-Zoll-Display verfügen.

Zuletzt wurde auch immer wieder ein 6,9-Zoll-Display für das Mate 20 Pro gehandelt. Ein entsprechendes Modell soll zwar in den Laboren von Huawei existieren, es wird aber wohl als Mate 20 Max vermarktet werden. In der folgenden Mediengalerie seht ihr, wie groß das Mate 20 Max im Vergleich zu anderen Smartphones voraussichtlich ist.

Huawei Mate 20 Pro Größenvergleich

6 Bilder
Zur Galerie

3D-Gesichtserkennung oder Display mit integriertem Fingerabdrucksensor?

Das Mate 20 Lite lässt sich nicht nur auf den klassischen Wegen, sondern wahlweise auch per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung entsperren. Der Fingerabdrucksensor befindet sich beim Modell auf der Rückseite. Hier soll er sich ersten Bildern zufolge auch beim Mate 20 befinden. Das Mate 20 Pro weist dagegen auf den im Netz kursierenden Bildern keinen sichtbaren Fingerabdrucksensor auf. Dieser soll wie beim Mate RS in den Bildschirm integriert sein, zudem bietet das Handy eine Gesichtserkennung.

Diese soll im Vergleich zum Mate 20 Lite deutlich sicherer sein. Gerüchten zufolge verwendet Huawei hier eine 3D-Technik, um zu verhindern, dass die Erkennung mit einem Foto ausgetrickst wird. Die Integration weiterer Sensoren auf der Frontseite würde auch die größere Display-Einkerbung im Vergleich zum Mate 20 erklären. Denn sowohl das Mate 20 als auch das Mate 20 Pro sollen nur eine Frontkamera bieten. Die Dual-Kamera auf der Front bleibt dem Lite-Modell vorbehalten.

Kamera

Apropos Kamera: Anders als beim P20 und beim P20 Pro, macht Huawei bei der Mate-Serie hier keine Unterschiede. Beide Handys sind offenbar mit der Triple-Kamera des P20 Pro ausgestattet. Das Mate 20 Lite muss sich dagegen mit einer Dual-Kamera begnügen. Diese verfügt aber nicht über einen optischen Zoom, sondern ermöglicht lediglich Fotos mit Bokeh-Effekt.

Huawei Mate 20 Lite: Kamera-Samples

8 Bilder
Zur Galerie

Performance, Speicher und Akku

Auf der IFA in Berlin hat Huawei den neuen Octa-Core-Prozessor Kirin 980 vorgestellt. Hierbei handelt es sich um den ersten Smartphone-Chip, der im 7-Nanometer-Verfahren gefertigt wird. Er soll dem Hersteller zufolge im Mate 20 (Pro) seine Premiere feiern und die Geräte zu den schnellsten Android-Handys am Markt machen. Im Mate 20 Lite kommt dagegen der schwächere Octa-Core-Prozessor Kirin 710 zum Einsatz. Er bietet eine Performance auf dem Niveau aktueller Mittelkasse-Modelle wie dem Nokia 7 Plus.

Das Mate 20 Lite ist in Deutschland mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM) und 64 Gigabyte Gerätespeicher erhältlich, das Mate 20 (Pro) wird neuesten Gerüchten zufolge doppelt so viele Gerätespeicher bieten. Das Pro-Modell soll zudem mit 6 Gigabyte RAM aufwarten.

Unterschiede gibt es auch beim Akku. Das Mate 20 Lite bietet eine Batterie mit einer Kapazität von 3.750 Milliamperestunden, das Mate 20 ist dagegen mit einem 4.000-Milliamperstunden-Akku ausgestattet. Das Pro-Modell bietet sogar eine 4.200-Milliamperestunden-Batterie. Bei allen drei Modellen ist der Akku fest verbaut. Das Mate 20 und das Mate 20 Pro unterstützten voraussichtlich Wireless Charging, das Lite-Modell dagegen nicht.

Software

Während das Mate 20 Lite noch mit Android 8.1 und der Nutzeroberfläche EMUI 8.2 ausgeliefert wird, erscheinen das Huawei Mate 20 und das Mate 20 Pro mit dem neune Handy-OS Android 9 sowie der überarbeiteten Nutzeroberfläche EMUI 9. Dies hat Huawei auf der IFA bestätigt. In den verlinkten Artikeln könnt ihr euch über die neuen Features von Android 9 Pie sowie der EMUI 9 informieren.

Technische Daten

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten der Mate 20-Modelle im Überblick. Bitte beachtet, dass es sich bei den Datenblättern für das Mate 20 und das Mate 20 Pro noch um vorläufige Angaben auf Basis der aktuellen Gerüchte handelt. Wir aktualisieren diese stetig, zuletzt am 28. September 2018.

Mate 20 Lite Mate 20 Mate 20 Pro Mate 20X
Display 6,3 Zoll (LCD) 6,5 Zoll (LCD) 6,3 Zoll (OLED) 7 Zoll (OLED)
Displayauflösung 2.340 x 1.080 Pixel (Full HD+) 2.244 x 1.080 Pixel (Full HD+) 3.120 x 1.440 Pixel (UHD+) unbekannt
Prozessor Kirin 710 Kirin 980 Kirin 980 Kirin 980
Arbeitsspeicher 4 GB unbekannt 6 Gigabyte unbekannt
Gerätespeicher 64 Gigabyte, erweiterbar 128 Gigabyte 128 Gigabyte unbekannt
Akku 3.750 mAh 4.000 mAh 4.200 mAh unbekannt
Kamera 20 + 2 Megapixel Triple-Kamera Triple-Kamera unbekannt
Frontkamera 24 + 2 Megapixel 24 Megapixel 24 Megapixel unbekannt
System Android 8.1 mit EMUI 8.2 Android 9 mit EMUI 9 Android 9 mit EMUI 9 Android 9 mit EMUI 9
Abmessungen 160 x 75,3 x 7,6 Millimeter unbekannt unbekannt unbekannt
Gewicht 172 Gramm unbekannt unbekannt unbekannt

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

10 Einträge

Diese Handys gibt es derzeit im Angebot

Jetzt ansehen

Das könnte dich auch interessieren

Alle Smartphones

Einsortierung

Folgende Smartphones wurden in diesem Vergleichstest behandelt: Huawei Mate 20 Lite , .

Zusätzlich wurden die folgenden Schlagworte vergeben: Mobile, Smartphone, Huawei und Huawei Mate 20 (Pro).

zur
Startseite

zur
Startseite