Vergleich: Die besten Online-Übersetzer im Test

Die besten Online-Übersetzer im Test

Maurice Ballein - Profilbild
von Maurice Ballein
Teilen

Die großen Zeiten des Dolmetschers oder Fremdsprachenlexikons sind vorbei. Das Web ist polyglott und bietet zahlreiche Online-Übersetzer, mit denen kostenlos einzelne Wörter, kurze Sätze oder ganze Texte in zahlreiche Zielsprachen übertragen werden können. Wir haben uns eine Auswahl der besten und populärsten Online-Übersetzer genauer unter die Lupe genommen, sprich für euch getestet und miteinander verglichen.

Wir testen für euch die besten Online-Übersetzer.
Wir testen für euch die besten Online-Übersetzer. (Quelle: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. So funktionieren Online-Übersetzer
  2. Das beste Gesamtpaket bietet der Google Übersetzer
  3. Die Konkurrenz schläft nicht: Der Microsoft Übersetzer
  4. Der Redaktionstipp: DeepL
  5. Weitere Online-Anbieter im Fokus
  6. Testfeld im Überblick

So funktionieren Online-Übersetzer

Online-Übersetzer bieten in der Regel einen kostenlosen Online-Zugriff via Webbrowser auf entsprechenden Service. Einige bieten überdies speziell für Smartphones oder Tablet-PCs entwickelte Apps an, mit denen die Nutzung von unterwegs deutlich komfortabler gelingt als im Smartphone-Browser. Zudem bieten die Apps meist einige Extras und Komfortfunktionen, beispielsweise einen Offline-Modus für die Nutzung ohne aktive Internetverbindung.

Der Nutzerkomfort von gängigen Online-Übersetzern ist hoch, die Bedienung unkompliziert und intuitiv. In der Regel muss lediglich gewünschter Text in die Zwischenablage kopiert und anschließend in entsprechendes Eingabefeld eingefügt werden. Bei den von uns bis dato getesteten Online-Übersetzern erfolgt die Übersetzung nahezu in Echtzeit. Etwaig auftretende Fehler können mitunter manuell über Alternativvorschläge ausgebessert werden, entsprechende Änderungen werden automatisch angepasst.

So testet die netzwelt

Unsere Tester verschaffen sich zunächst einen Marktüberblick und analysieren infrage kommenden Online-Dienste. Dabei werden neben marktführenden Anbietern auch kleinere Vertreter berücksichtigt. Aus dieser Vielzahl an Diensten werden die aus Sicht der Redaktion relevanten Angebote einzeln getestet und die Testergebnisse gegenübergestellt. Zudem führen wir Hintergrundgespräche mit Entwicklern, Vertretern und Nutzern um den Service der Anbieter beurteilen zu können.

20
Dienste in der Auswahl
3
Online-Übersetzer getestet
10+
Stunden aufgewendet

Das beste Gesamtpaket bietet der Google Übersetzer

Hinsichtlich des Gesamtpakets wusste uns der Google Übersetzer am meisten überzeugt. So bietet der virtuelle Dolmetscher aus dem Hause Google unter anderem mit Abstand die meisten Sprachen, die übersetzt werden können. Neben den Weltsprachen Englisch, Französisch und Spanisch werden auch exotische Sprachen wie Friesisch, Telugu oder Yeruba bedient. Insgesamt stehen über 100 Sprachen zur Auswahl. Außerdem fällt der Funktionsumfang üppig aus, die mobilen Apps überzeugen. Allerdings sei hier dennoch angemerkt, dass hinsichtlich der Präzision und Qualität von Übersetzungen längerer Sätze oder Texte noch reichlich Luft nach oben besteht.

Google Übersetzer
Google Übersetzer

Komfortabler und funktionsreicher Online-Übersetzer für PC und Smartphone.

Der Google Übersetzer bietet eine riesige Auswahl an Sprachen, Funktionen und Extras. Die Nutzung ist gänzlich kostenlos, eine Anmeldung via Google-Konto ist nicht nötig. Sowohl stationär auf dem PC oder mobil auf Tablet und Smartphone bietet der Google Übersetzer eine übersichtlich und komfortabel zu bedienende Oberfläche. Für einzelne Wörter, Redewendungen oder kurze Sätze liefert der Online-Übersetzer gute bis sehr gute Ergebnisse. Bei längeren Sätzen stößt die Software hingegen schnell an ihre Grenzen. Hinsichtlich komplexerer Aufgaben reicht Google dem professionellen Dolmetscher damit keinesfalls das Wasser.

  • Riesige Auswahl an Sprachen
  • Einfache Bedienung
  • Diverse Komfortfunktionen
  • Probleme bei langen Sätzen
  • Webseiten-Übersetzung häufig fehlerhaft

Die Konkurrenz schläft nicht: Der Microsoft Übersetzer

Mit dem Microsoft Übersetzer steht ein weiterer, dem Google Übersetzer in vielen Punkten sehr ähnlicher, Online-Übersetzer gegenüber. Auch dieser bietet hinsichtlich gebotener Funktionen und Extras eine überaus üppige Ausstattung. Die mobilen Apps überzeugen unter anderem mit einem Offline-Modus, vorgefertigten Übersetzungen für diverse Szenarien auf Reisen sowie einer guten bis sehr guten Spracherkennung und Sprachausgabe. Zudem zählt eine alleinstellende und durchaus praxistaugliche Funktion für in Echtzeit übersetzte und plattformübergreifende Gespräche zur Wahl. Allerdings fällt die Auswahl an Sprachen mit etwa 60 an der Zahl derzeit noch deutlich geringer aus als bei Google. Zudem fehlt im Web die Möglichkeit, Webseiten zu übersetzen. In Bezug auf Präzision und Qualität von Übersetzung nehmen sich Google und Microsoft wenig.

Microsoft Übersetzer
Microsoft Übersetzer

Guter Online-Übersetzer mit reichlich Extras.

Mit dem Microsoft Übersetzer steht eine gute Alternative zum Google Übersetzer bereit. Die Funktionsliste ist lang, die Bedienung intuitiv, die Nutzung kostenlos. Die Sprachauswahl fällt weitreichend aus. Gefallen hat uns unter anderem die Option für übersetzte und geräteübergreifende Unterhaltungen. In der Übersetzungspräzision scheitert allerdings auch Microsoft häufig an sprachlichen Eigenheiten.

  • Viele Sprachen
  • Gelungene Mobil-Apps
  • Extras
  • Präzision lässt mitunter zu wünschen übrig
  • Keine Option für das Übersetzen von Webseiten

Der Redaktionstipp: DeepL

Mit DeepL steht seit August 2017 ein weiterer Online-Übersetzer kostenlos zur Verfügung. Zwar glänzte dieser bis dato noch nicht mit einem konkurrenzfähigem Funktionsumfang und hat nur wenige Sprachen zur Auswahl, dafür weiß DeepL insbesondere durch eine beeindruckend guten Kernfunktion zu überzeugen. Das Übersetzen, insbesondere bei längeren Textpassagen, meistert DeepL deutlich besser als die etablierten Konkurrenzprodukte. Spannend bleibt zu beobachten, wann und inwieweit die Entwickler von DeepL den Service weiter ausbauen. Mit einer erweiterten Auswahl an Sprachen sowie mobilen Apps für iOS und Android würde man die gängigen Übersetzer in unserer Bestenliste hinter sich lassen.

DeepL im Test: Weniger ist jetzt schon mehr
DeepL im Test: Weniger ist jetzt schon mehr Testbericht  | Online-Übersetzer im Test DeepL ist ein noch junger aber umso beeindruckender Online-Übersetzer, der uns staunen lässt. Allerdings besteht auch bei DeepL noch Luft nach oben. Was der Web-Dolmetscher derzeit zu bieten hat, erläutern wir im Testbericht. Jetzt lesen

Weitere Online-Anbieter im Fokus

Neben den drei vorgestellten und verglichenen Online-Übersetzern gibt es zahllose weitere Angebote rund um das Thema Dolmetschen im Web, die wir hier bis dato noch nicht näher in die Beurteilung miteinbezogen haben. Die Auswahl ist riesig: iTranslate, Wordlingo, Linguee, Promt, Leo oder Reverso, um nur einige wenige zu nennen. Viele der Alternativen Services bieten neben den Übersetzungs-Optionen unter anderem auch den Zugriff auf umfangreiche Wörterbücher der unterschiedlichen Fremdsprachen. Wir werden diesen Vergleich in den kommenden Wochen nach und nach um weitere interessante Online-Übersetzungs-Tools erweitern, um euch einen weitreichenderen Überblick zu den Angeboten bieten zu können.

Bestenliste: Vergleich: Die besten Online-Übersetzer im Test

In diesem Vergleich informieren wir über die besten und populärsten Online-Übersetzer. Im Rahmen der jeweiligen Tests haben wir insbesondere auf verfügbare Sprachen, Präzision und Qualität, den Funktion sowie gebotene Extras geachtet.

* Hinweis: Um der stetig voranschreitenden technischen Entwicklung Rechnung zu tragen, werten wir jedes Hardware-Produkt in unseren Bestenlisten jeden Monat um 0,1 Punkte ab. Die ursprüngliche Bewertung seht ihr im Testbericht oder ihr fahrt mit der Maus über die Note.

  • 7.2 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.4

    Google Übersetzer


    Der Google Übersetzer bietet eine riesige Auswahl an Sprachen, Funktionen und Extras. Die Nutzung ist gänzlich kostenlos, eine Anmeldung via Google-Konto ist nicht nötig. Sowohl stationär auf dem PC oder mobil auf Tablet und Smartphone bietet der Google Übersetzer eine übersichtlich und komfortabel zu bedienende Oberfläche. Für einzelne Wörter, Redewendungen oder kurze Sätze liefert der Online-Übersetzer gute bis sehr gute Ergebnisse. Bei längeren Sätzen stößt die Software hingegen schnell an ihre Grenzen. Hinsichtlich komplexerer Aufgaben reicht Google dem professionellen Dolmetscher damit keinesfalls das Wasser.

    Zum Testbericht
  • 7.0 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.2

    Microsoft Übersetzer


    Mit dem Microsoft Übersetzer steht eine gute Alternative zum Google Übersetzer bereit. Die Funktionsliste ist lang, die Bedienung intuitiv, die Nutzung kostenlos. Die Sprachauswahl fällt weitreichend aus. Gefallen hat uns unter anderem die Option für übersetzte und geräteübergreifende Unterhaltungen. In der Übersetzungspräzision scheitert allerdings auch Microsoft häufig an sprachlichen Eigenheiten.

    Zum Testbericht
  • 6.8 * Ursprüngliche-Testwertung vom
    8.0

    DeepL


    DeepL ist hinsichtlich der Präzision und Qualität ein echtes Aushängeschild im Bereich der Online-Übersetzer. Wenn es um das schlichte Übersetzen von Texten geht, kann die Konkurrenz staunen. Allerdings gibt es hinsichtlich der Sprachauswahl, Plattformunterstützung sowie verfügbarer Extras noch jede Menge Luft nach oben, um beispielsweise zur Konkurrenz der Online-Übersetzer von Google oder Microsoft aufzuschließen.

    Zum Testbericht
6
Bewertung

Hier kannst du die Bestenliste "Vergleich: Die besten Online-Übersetzer im Test" bewerten.

Die aktuelle Wertung liegt aktuell bei 6 von 10 möglichen Punkten bei 18 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Das könnte dich auch interessieren

  1. Gastkommentar · 

    Yandex schlägt die alle um längen

  2. Gastkommentar · 

    Warum wurde Xandex nicht getestet?