CAT S50 im Test: Outdoor-Smartphone ausprobiert

Was hält das Android-Handy alles aus?

Das CAT S50 ist robust, aber kein gutes Smartphone.

Die Sonne scheint. Die Temperaturen steigen, und viele Smartphone-Nutzer zieht es vor die Tür. Doch bei Sport und Outdoor-Aktivitäten lauern viele Gefahren auf die empfindlichen Touchscreen-Handys, weshalb viele Nutzer sie lieber zu Hause lassen. Abhilfe verspricht hier das robuste Outdoor-Smartphone CAT S50. Im Test entpuppt es sich als hart im Nehmen, ein idealer Begleiter für Sport und Freizeit ist es dennoch nicht.

Inhaltsverzeichnis

  1. Design und Verarbeitung
  2. Ausstattung, Leistung und Bedienung
  3. Sprachqualität und Akkulaufzeit
  4. Kamera und Multimedia
  5. Fazit
  6. Datenblatt

Design und Verarbeitung

Temperaturen von -25 Grad Celsius, Stürze aus bis zu 1,2 Meter Höhe oder Kontakt mit Wasser und Dreck - alles kein Problem für das CAT S50. Das Outdoor-Smartphone überstand unseren Härtetest ohne Kratzer und Macken.

Cat S50 im Härtetest

Auffällig: Im Vergleich zum Vorgänger setzt Bullitt Mobile diesmal auf ein Unibody-Gehäuse. Dies erspart dem Nutzer das fummelige Einsetzen des Akkudeckels, das seinerzeit das CAT B15 als Alltagsbegleiter disqualifizierte. Der Kopfhöreranschluss, die USB-Schnittstelle sowie SIM- und Speicherkartenschacht sind aber immer noch mit Verschlusskappen versehen, die mit einem Gumminoppen am Gerät befestigt sind.

Das ist nicht nur nervig, weil Kopfhörer und USB-Kabel im Alltag nicht einfach eingesteckt werden können, sondern auch gefährlich. Leiert der Gumminoppen aus oder wird beschädigt, ist der Wasser- und Staubschutz dahin.

Optisch weiß das CAT S50 dagegen durchaus zu gefallen. Es wirkt trotz der voluminösen Abmessungen von 144,5 x 77 x 12,6 Millimeter nicht klobig und lässt sich selbst in engen Hosentaschen noch transportieren. An das grazile Xcover 3 reicht das CAT S50 aber nicht heran.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

4,7-Zoll-HD-Display, Quad-Core-Prozessor, LTE-Unterstützung und ein erweiterbarer Speicher - die Ausstattung des CAT S50 lässt auf den ersten Blick kaum etwas vermissen. In der Praxis werden dann aber doch schnell einige Pferdefüße bei der Ausstattung sichtbar.

So weiß der 4,7-Zoll-Bildschirm mit seiner scharfen Darstellung zu gefallen, dies ist jedoch auch der einzige Vorzug gegenüber dem pixeligen Screen des Schwestermodells CAT B15Q. Die Helligkeit ist vergleichsweise gering, und das dicke Displayglas reflektiert stark. Bereits bei minimaler Neigung wird der Bildschirm im freien "weiß“, und es ist nichts mehr zu erkennen. Für ein Outdoor-Smartphone ein K.-o.-Kriterium.

CAT S50: 360-Grad-Ansicht

30 Bilder
Zur Galerie

Auch bezüglich des Speichers hat Bullitt Mobile seit dem CAT B15Q nicht dazugelernt. Der Gerätespeicher fällt mit acht Gigabyte umfangreicher aus als beim Schwestermodell, doch auch er ist schnell voll. Die einlegbare microSD-Karte schafft hier nur bedingt Abhilfe, denn Apps können nicht auf die Speicherkarte ausgelagert werden.

Dass es sich beim verbauten Quad-Core-Chip um den Qualcomm Snapdragon 400 handelt, der üblicherweise in Budget-Smartphones, die die Hälfte des CAT S50 kosten, zum Einsatz kommt, trübt den ursprünglich guten Eindruck weiter.

Dass sich der vom Hersteller angepriesene eigene App-Store mit einer Auswahl handverlesener Outdoor-Apps als schwache "Google Play"-Kopie entpuppt, sei da nur noch am Rande erwähnt. Eine Fokussierung auf Outdoor-Applikationen konnten wir im Test nicht feststellen. Als Betriebssystem fungiert Android 4.4 KitKat, ohne größere Anpassungen. Ein Update auf Android 5.0 Lollipop ist ungewiss.

Sprachqualität und Akkulaufzeit

Die Sprachqualität des CAT S50 ist in Ordnung. Gesprächspartner sind klar und deutlich zu verstehen. Nebengeräusche werden effektiv gefiltert. Nur natürlich klingen die Gesprächspartner und die eigene Stimme nicht unbedingt.

Ein Pluspunkt ist der Akku. Er bietet eine Kapazität von 2.630 Milliamperestunden und entpuppte sich im Test als ausdauernd. Bis zu zwei Tage Laufzeit mit einer Akkuladung sind je nach Nutzungsintensität möglich. Ihr könnt also auch einmal eine Nacht am Lagerfeuer ohne Steckdose verbringen - ohne dass das CAT S50 sich abschaltet.

Kamera und Multimedia

Das CAT S50 ist kein Kamera-Smartphone.
Das CAT S50 ist kein Kamera-Smartphone. (Quelle: netzwelt)

Die Kamera war bislang ein Schwachpunkt bei allen CAT-Smartphones, und das S50 bildet hier leider keine Ausnahme. Die 8-Megapixel-Hauptkamera kann brauchbare Schnappschüsse liefern, denen fehlt es aber dann an Detailtiefe. Allzu oft kam im Test aber auch nur verrauschter Pixelbrei heraus (s. Video oben).

Ein schwacher Trost: Als kurzweiliger MP3-Player-Ersatz taugt das CAT S50 durchaus und ist mit angeschlossenen Kopfhörern auch in der Lage, UKW-Radioprogramme zu empfangen.

CAT S50: Fazit

Robustheit ist nicht alles 5/10

Outdoor-Smartphones müssen nicht nur robust sein, sondern auch als Mobiltelefon überzeugen. Das gelingt dem CAT S50 im Test nicht. Die Kamera ist mies, der Bildschirm lässt sich im Freien kaum ablesen, und Apps lassen sich nicht auf die Speicherkarte auslagern. Drei Kritikpunkte, die gegen das CAT S50 und für einen Konkurrenten wie das Kyocera Torque oder das Samsung Galaxy Xcover 3 sprechen.

Das hat uns gefallen

  • Robust
  • ausdauernder Akku

Das hat uns nicht gefallen

  • Display lässt sich im Freien nur schwer ablesen
  • schlechte Kamera
  • Apps könne nicht auf SD-Karte ausgelagert werden
Testnote 5,0 von 10
Jan Kluczniok
Bewertet von Jan Kluczniok
7,0 / 10
Design und Verarbeitung
4,0 / 10
Ausstattung und Bedienung
6,0 / 10
Sprachqualität
7,0 / 10
Akkulaufzeit
1,0 / 10
Multimedia
Informationen zum Leihgerät

Das Testgerät wurde netzwelt leihweise von CAT für mehrere Monate zur Verfügung gestellt.

Mehr zum Thema, wie wir mit Testgeräten verfahren, wie wir testen und den allgemeinen Leitfaden für unsere Redaktion findet ihr in unseren Transparenz-Richtlinien.

7
Leserwertung

Hier könnt ihr das Produkt CAT S50 selbst bewerten.

Die Leserwertung beträgt 7 von 10 möglichen Punkten bei 36 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!

Bestenlisten

CAT S50 wurde in folgende Smartphone-Bestenlisten einsortiert.

CAT S50 - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des CAT S50 im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das CAT S50 mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor Qualcomm MSM8926
Display LCD IPS Color (16M) 720x1280px (4.7") 312ppi
RAM 2 GB
Gerätespeicher 8 GB
Akku 2.630 Milliamperestunden
Hauptkamera 8 Megapixel
Alle Details anzeigen

Das könnte dich auch interessieren

Links zum Thema
zur
Startseite

zur
Startseite