Apple iPhone 8 (Plus): Release, Preis, Features

Apple iPhone 8 (Plus)

Michael Knott - Profilbild
von Michael Knott
Teilen

Apple hat zur großen iPhone-Keynote neben dem iPhone X auch die Nachfolge-Modelle des iPhone 7 (Plus) vorgestellt. Die Modelle hören auf den Namen iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Welche Neuerungen und Features bieten sie? Wann ist der Release-Termin und wo könnt ihr sie zu welchem Preis kaufen? Diese und weitere Fragen beantwortet euch netzwelt auf dieser Übersichtsseite zum iPhone 8 (Plus).

Apple präsentiert das iPhone 8 und iPhone 8 Plus.
Apple präsentiert das iPhone 8 und iPhone 8 Plus. (Quelle: Screenshot Apple)

Inhaltsverzeichnis

  1. iPhone 8 (Plus): Das ist neu
  2. Technische Daten: Die wichtigsten Specs im Überblick
  3. Apple iPhone 8: Neuer Kamerasensor und AR - das kann die Kamera
  4. Verfügbarkeit, Preise und Farben
  5. Häufige Fragen zum iPhone 8 (Plus)
  6. Bietet das iPhone 8 (Plus) ein Edge-Display?

Apple hat auf einer Keynote im Steve Jobs Theater in Cupertino das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus enthüllt. Nachfolgend erfahrt ihr alles Wissenswerte zu den neuen Apple-Smartphones. Viel Spaß!

iPhone 8 (Plus): Das ist neu

Was ist neu beim iPhone 8 (Plus)? Angelehnt an ein von Intel eingeführtes Update-Modell bezeichnet man Apples Vorgehen bei der Veröffentlichung neuer iPhone-Modelle auch als Tick-Tock-Strategie. Nach einem völlig neuen Modell (Tock) folgt eine verbesserte Version mit nahezu identischem Design, aber neuer Hardware und Funktionen (Tick).

Das iPhone 7 war ein Tock-Modell, folglich ist die neue Generation ein Tick-Modell - sprich: Der Formfaktor bleibt unverändert. Das Design ebenfalls. Einzige Ausnahme: Der Rücken besteht nun aus widerstandsfähigen Glas statt Metall. Weitere Neuerungen gibt es vor allem bei der Hardware und damit sind nicht nur die neuen um bis zu 25 Prozent lauteren Stereo-Lautsprecher gemeint.

Apple nimmt bei seinen Tick-Modellen vornehmlich Verbesserungen bei Prozessor, Speicher und Kamera vor. So werkelt im iPhone 8 und iPhone 8 Plus etwa der neue Apple-A11-Bionic-Chip. Das soll euch der Prozessor bieten:

  • CPU mit sechs Kernen
  • 64-bit-Design
  • 4,3 Milliarden Transistoren
  • 30 Prozent mehr Tempo als der A10
  • Leistung wie beim A10 bei halbem Stromverbrauch

Wenn ihr jetzt sagt, "Moment sollte das iPhone 8 nicht ein völlig neues Design und abgefahrene Features wie Face ID bieten?", dann habt ihr Recht, solche Gerüchte kursierten im Vorfeld der iPhone 8-Präsentation durchs Netz. Tatsächlich bietet aber nur das zusammen mit dem iPhone 8 vorgestellte Modell iPhone X diese Neuerungen. Auf der verlinkten Übersichtsseite findet ihr alles Wissenswerte zum iPhone X.

iPhone X: Mit diesen 8 Features will das neue iPhone punkten
iPhone X: Mit diesen 8 Features will das neue iPhone punkten Artikel Bestandsaufnahme nach der Keynote OLED-Display, Face ID statt Home Button: Das iPhone X bricht mit alten Apple-Traditionen und macht vieles anders. Aber auch besser? Mit den folgenden 8 Features will Apple euch das neue iPhone schmackhaft machen. Jetzt lesen

Zudem hat Apple am Display gefeilt. So bietet das neue Panel fortan die sogenannte True Tone-Technologie, die eine automatisch an das Umgebungslicht angepasste Farbtemperatur ermöglicht. Das Prinzip kam erstmals im iPad Pro 9,7 Zoll zum Einsatz und wusste uns auf Anhieb zu überzeugen.

Technische Daten: Die wichtigsten Specs im Überblick

Was haben das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus technisch zu bieten? Wie unterscheiden sich die beiden Apple-Smartphones? Diese Fragen beantwortet euch unsere nachfolgende Tabelle. Dort findet ihr die wichtigsten Specs des iPhone 8 und iPhone 8 Plus im Vergleich.

Technische Daten iPhone 8 iPhone 8 Plus
Display 4,7 Zoll LCD-HD-Display mit True Tone-Technologie 5,5 Zoll LCD-HD-Display mit True Tone-Technologie
Prozessor A11 Bionic Chip A11 Bionic Chip
Arbeitsspeicher noch nicht bekannt noch nicht bekannt
Gerätespeicher 64, 256 Gigabyte 64, 256 Gigabyte
Akku Laufzeiten ähnlich iPhone 7 Laufzeiten ähnlich iPhone 7 Plus
Kamera 12-Megapixel-Kamera, f/1.8, optisch stabilisiert 12-Megapixel-Dual-Kamera, f/1.8 und f/2.8, optisch stabilisiert
Frontkamera 7 Megapixel, f/2.2 7 Megapixel, f/2.2
Gewicht 148 Gramm 202 Gramm
Abmessungen 138,4 x 67,3 x 7,3 Millimeter 158,4 x 78,1 x 7,5 Millimeter
Schutzklasse IP67 IP67

Apple iPhone 8: Neuer Kamerasensor und AR - das kann die Kamera

Die Kamera im iPhone 8 (Plus) bietet euch wie beim Vorgänger eine Auflösung in Höhe von zwölf Megapixeln. Es ist ein neuer, schnellerer Sensor verbaut, der durch eine neue Pixel-Technologie insbesondere eine verbesserte Lichtausbeute für bessere Low-Light-Ergebnisse sowie eine breitere Farberfassung liefern soll. Auch HDR-Aufnahmen sollen besser aussehen, der Autofokus schneller zugreifen. Weiterhin setzt Apple beim iPhone 8 (Plus) auf das sogenannte Porträtlicht im Porträtmodus, der unterschiedliche Belichtungsstile mitbringt. Die Technik belichtet automatisch die Konturen des Gesichts, um beeindruckendere Aufnahmen zu ermöglichen.

Die Kamera ist überdies für die sogenannte Augmented Reality optimiert, die unter anderem beim Spielen entsprechender Games Geltung kommen. Hierbei setzt Apple auf neue Gyro- und Beschleunigungssensoren für präzises Motion Tracking. Zudem bieten die Kameras das neuen HEVC- und HEIF-Dateiformat, welches bei halbiertem Speichervolumen angeblich gleichbleibende Qualität liefert. Zudem ist es mit dem iPhone 8 (Plus) fortan möglich Zeitlupenvideos mit 240 Bilder pro Sekunde in Full HD-statt HD-Qualität beim Vorgängermodell aufzuzeichnen.

Verfügbarkeit, Preise und Farben

Ab wann sind die neuen Apple-Smartphones im Handel erhältlich und wie teuer wird das iPhone 8 sein? Die neuen Apple-Smartphones sind ab Dienstag, den 22. September, verfügbar, Vorbestellungen sind bereits ab Freitag, den 15. September möglich - ohne Vertrag werden für das iPhone 8 zum Markstart mindestens 799 Euro fällig, für das iPhone 8 Plus werdet ihr um mindestens 909 Euro erleichtert. Das iPhone 8 (Plus) wird jeweils in drei Farben angeboten: Space Grau, Silber und Gold. In unserem Artikel "iPhone 8 kaufen" verraten wir euch, wo ihr die neuen Apple-Smartphones bereits vorbestellen könnt.

Modell Speicherkapazität Preise
iPhone 8 64 Gigabyte 799 Euro
iPhone 8 256 Gigabyte 969 Euro
iPhone 8 Plus 64 Gigabyte 909 Euro
iPhone 8 Plus 256 Gigabyte 1.079 Euro

Häufige Fragen zum iPhone 8 (Plus)

Nachfolgend beantworten wir euch häufige Fragen zum neuen iPhone 8 (Plus). Solltet ihr weitere Fragen zum Apple iPhone 8 haben, hinterlasst uns einen Kommentar.

Warum heißen die Geräte nicht iPhone 7S und 7S Plus?

Eine berechtigte Frage. Apple ändert in diesem Jahr die Namensgebung. Eigentlich hätte der Nachfolger des iPhone 7, der bisherigen Vorgehensweise nach iPhone 7S heißen müssen. Warum Apple sich dazu entschieden hat, die Geräte direkt iPhone 8 zu nennen ist unklar, wir können nur mutmaßen. Möglicherweise will Apple hier mit dem Erzrivalen Samsung gleichziehen. Es könnte sonst im Handel so wirken, als sei das iPhone 7S älter als das Galaxy S8. Aus einem ähnlichen Grund, war Samsung vom Note 5 zum Note 7 gesprungen.

iPhone 8 (Plus) drahtlos laden: Qi-Standard bestätigt

Ja. Das iPhone 8 (Plus) kann aufgrund des neuen Glasgehäuses mittels Qi-Ladegeräten drahtlos aufgeladen werden. Hierfür erscheinen sowohl von Drittherstellern als auch von Apple selbst entsprechende Ladestationen. Das sogenannte AirPower soll Anfang 2018 erscheinen. Es ermöglicht das zeitgleiche Laden von iPhone, AirPods und Apple Watch.

Welche SIM-Karte braucht das iPhone 8 (Plus)?

Apple setzt beim iPhone X wie gehabt auf das Nano-SIM-Format. Ältere SIM-Karten sind in der Regel größer und müssen dem entsprechend zugeschnitten werden. Eine Anleitung zum Zuschneiden euer SIM-Karte findet ihr im verlinkten Artikel auf netzwelt.

Bietet das iPhone 8 (Plus) wieder einen Klinkenanschluss?

Nein. Auch beim iPhone 8 müsst ihr ohne Kopfhöreranschluss auskommen und auf den mitgelieferten Adapter zurückgreifen, um entsprechende Kopfhörer anzuschließen.

Lässt sich das iPhone 8 mit zwei SIM-Karten betreiben (Dual-SIM)

Nein. Apple bietet keine Dual-SIM-Variante des iPhone 8 an. Einzige Lösung: Ihr besorgt euch einen Dual-SIM-Adapter fürs iPhone 8.

Bietet das iPhone 8 (Plus) ein Edge-Display?

Nein. Ein iPhone 8 Edge gibt es nicht, lediglich beim neuen Topmodell iPhone X hat Apple etwas einschneidendes am Display verändert.

Apple präsentiert das iPhone 8 und iPhone 8 Plus. 8.5 Apple iPhone 8 (Plus) im Test Neuer Wein in alten Schläuchen
  • enorm leistungsstarker Prozessor
  • Kameras
  • drahtloses Laden
  • Speicher nicht erweiterbar
  • dicke Ränder
Zum Testbericht

Apple iPhone 8 (Plus) - Specs: Die technischen Daten im Überblick

Die nachfolgende Tabelle zeigt euch die wichtigsten technischen Daten des Apple iPhone 8 (Plus) im Überblick. Eine detaillierte Auflistung findet ihr im technischen Datenblatt, um das Apple iPhone 8 (Plus) mit anderen Smartphones zu vergleichen besucht unseren Handy-Vergleich.

Prozessor Apple A11 Bionic APL1W72
Display LCD IPS Color (16M) 1080x1920 px (5.5") 326ppi
RAM 3 GB
Gerätespeicher 64 GB
Akku 2.691 Milliamperestunden
Hauptkamera 12 Megapixel
Alle Details anzeigen

Apple iPhone 8 (Plus) - Preise: Aktuelle Preise im Überblick

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und ggf. zuzüglich Versandkosten. Details zu den Angeboten findet ihr auf der jeweiligen Webseite/Shop.

Weitere Angebote ansehen

Bewertung

8

Apple iPhone 8 (Plus): Top oder Flop?

Die Wertung liegt aktuell bei 8 von 10 möglichen Punkten bei 1.589 abgegebenen Stimmen.
Vielen Dank für deine Bewertung!
  1. Gastkommentar · 

    unglaublich zufrieden mit dem neuen Iphone 8 plus !

  2. Gastkommentar · 

    Wieder keine Audioklinke.... werde wohl bald wechseln müssen...

  3. FrankKuszewski · 

    Geldschneiderei, braucht kein Mensch ...

    1. Gastkommentar · 

      Bin mit 100% bei dir

  4. AnnaKniep · 

    wie teuer soll es denn werden?

    1. Gastkommentar · 

      Standart-Version mit 64GB soll 999% kosten.

  5. WillemLuimstra · 

    Ich hatte schon in 2007 ein I-Phone Und Versicherung immer eind nummer zu uberschlagen! Also am liefsten wordt mein nachste das 8s!

  6. BilalTanriverdi · 

    Für ein Jubiläums Modell keine besonderes Feature dabei. Die anderen Handy Hersteller haben Apple längst überholt.

    1. FrankPleines · 

      Es geht um mehr, als um blose Technikvorreiterschaft. Es gibt nur noch 2 Hähne auf dem mobilen OS Markt. Das ist eine Schande! Es ist tatsächlich davon auszugehen, dass Apple irgendwann die Puste ausgeht. Und dann? Die Unkenrufe, Apple wäre teuer... nur wenige denken darüber nach, mit welchen Datenmengen Sie Google täglich bei der Nutzung der zwangsinstallierten nicht löschbaren Apps schenken. Apple verwertet ebenfalls Daten seiner nutzer, aber nicht für Werbezwecke, sondern für Produktoptimierung. Privatsphäre ist mir etwas wert. Wer auf Android setzt, verkauft sich indirekt selbst. Wem es egal ist - bitteschön. Ich empfehle mal das Buch "Sillicon Valley" von Christoph Keese. Sehr lesenwert!

    2. Gastkommentar · 

      <em>"...aber nicht für Werbezwecke, sondern für Produktoptimierung. Privatsphäre ist mir etwas wert"</em> ehrlich jetzt? Privatsphäre? schon mal was von der NSA gehört? Mal darüber nachgedacht das du für teures Geld dafür noch bezahlst, deine privaten Daten + biometrisch selbigen so ziemlich allen die dafür bezahlen in den Arsch zu blaßen? Also nicht das da Android anders wäre. Lass dir mal ein Selbstbewusstsein wachsen, lass dein Stockholm-Syndrom behandeln und benutze open-source, naiver Apple-fan-boy. Nichts für ungut, aber wegen Realitätsverweigerern wie dir haben wir die Probleme in unserer Gesellschaft. Falls dein Kommentar aus 2007 stammen, dann entschuldige mich. Denk mal drüber nach

    3. Gastkommentar · 

      und ich empfehle mal das Buch "1984" von George Orwell

    4. BlueBulb · 

      Sorry, aber Olive Cocktail, du liegst falsch. Obwohl ich eigentlich kein Apple Fan bin, muss ich Apple doch in Schutz nehmen. Google verkauft durch deine Daten Werbung und verdient damit das meiste Geld. Apple verkauft die Daten nicht, da Apple das Geld mit IPhones &amp; Co verdient (Klar werden einzelne Daten verkauft, aber nie so viele wie bei Android). Aber abgesehen davon müssen sämtliche Daten von EU-Bürgern in Serverzentren innerhalb der EU gespeichert/gelagert werden (meist in Irland), was bedeutet, dass die NSA theoretisch aus dem Rennen ist, da die NSA per Gesetz nur dazu befugt ist, Daten zu sammeln, welche innerhalb der USA versendet werden. Mir ist bewusst dass dies rein theoretisch so ist, jedoch werden seit dem neuen Gesetz der EU deutlich weniger Daten an die NSA abgeführt. Und so oder so ist Apple um einiges Datenfreundlicher als Google (siehe Datenschutzbestimmung von Apple und vergleiche diese mit der Datenschutzerklärung von Google (aber die vollständige nicht die kurze, die man ab und an angezeigt bekommt wenn man Google öffnet))

Aktuelle Meldungen zu Apple iPhone 8 (Plus)

Smartphone-Deals: Aktuelle Angebote im Überblick

Jetzt ansehen
zur
Startseite

zur
Startseite